Märchen und Gedichte für die Seele

Schlagwort: Winter

Winterzeit


Zwischendurch hatte ich einmal kurz Zeit ein Wintergedicht zu schreiben… 🙂 Viel Freude beim Lesen!


Friedlich fallen weiße Flocken,
hüllen ein die Welt.
Leise fallen sie zu Boden,
bleiben liegen auf dem Feld.

Wege, Wiesen, Wälder,
alles tief verschneit.
Endlich ist sie da –
die schöne Winterzeit.

Geimnisvolle Spuren im Schnee
verraten Fuchs, Hase und Reh.
Die Natur legt sich still zur Ruh,
die weiße Pracht deckt alles zu.

Schneemänner an jedem Straßenrand
liebevoll erschaffen von Kinderhand.
Schlitten, Ski und Schneeballschlacht,
ein jedes Kinderherz da lacht.

Schneekristalle funkeln im Sonnenschein,
Eisblumen schauen zum Fenster rein.
Doch alles hat seine Zeit,
noch trägt die Erde ihr Winterkleid.

Über kurz oder lang hält dann
der Frühling Einzug hier im Land.
Die Frühlingssonne vom Himmel lacht
und die Natur zu neuem Leben erwacht.

Weihnachtsmärchen

Platz ist in der kleinsten Hütte …

Foto gefunden bei: Das Leben ist schön

Es war einmal eine kleine Maus mit einem seidig glänzenden Fell. Sie war sehr fleißig und emsig, stets bemüht ihre Aufgaben zeitgerecht und zur Zufriedenheit aller zu erledigen. So stand sie jeden Tag frühmorgens auf, schnallte sich ihren Rucksack um und machte sich auf den Weg um Nüsse und Beeren für den Winter zu sammeln. Eigentlich reichte der Vorrat schon für einen strengen Winter aus, sie würde bestimmt keinen Hunger leiden müssen. Aber sie war der Meinung, man konnte nicht genug vorsorgen.

Weiterlesen

© 2021 Märchenzeit

Theme von Anders NorénHoch ↑